Sie befinden sich hier: Mein Gerät


Fischen mit Split cane rod und Seidenschnur, sowie andere Vorlieben für feines Gerät

Erfahren Sie etwas von meinen Vorlieben für Split cane rods und anderen schönen Dingen. Fischen mit historischem Gerät und Seidenschnüren, aber auch modernes Hochleistungsgerät
kommt hier zum Einsatz.




( 1 )------------------------------------------- Vorliebe für feines Gerät
( 2 )-----------------------------------Ganz im Einklang mit der Natur
( 3 )----------------------------------------- Eine Lanze für die Seidene
( 4 )-------------------------------------------------Split cane über alles
( 5 )---------------------------------------------------Eingesetzte Geräte
( 6 )-------------------------------- Mein Gerät für die feine Fischerei
( 7 )------------------------------------------- Mein Gerät für die Küste
( 8 )--------------------Mein Gerät für die Fischerei auf die Großen
( 9 )------------------------------------------------Andere schöne Dinge



Vorliebe für feines Gerät

Ich habe ein ganz besonderes Faible für feine ästhetische Geräte. Sie müssen für mich zeitlos, schnörkellos und optisch ansprechend sein. Für zu technisch aussehende und auffällig protzige Geräte kann ich mich nicht erwärmen. Besonders bei den Rollen gibt es ja ziemlich hässliche Krücken, die ich mir niemals an die Rute hängen würde, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.


alte Fliegenrolle - Zeichnung von Andreas Nielsen
alte Fliegenrolle - mit freundlicher Genehmigung von Andreas Nielsen

Zum Glück der Angelgeräte-Hersteller finden sich ja immer wieder Gerätefetischisten, die stets mit dem Neuesten ans Wasser laufen müssen. Das Neueste ist aber oft nicht besser als das Alte und das Rad kann ja nicht jedesmal neu erfunden werden.





Ganz im Einklang mit der Natur

Meine ganz besondere Vorliebe zum feinen Fischen findet inzwischen ausschließlich mit natürlichen Produkten, wie handgefertigten gespließten Split cane rods und den dazugehörenden Seidenschnüren statt. Am Haken befinden sich ein paar Tierhaare oder ein Federbüschel und alles steht dann ganz im Einklang mit der Natur. Wenn man dann auch noch eine alte zeitlose klassische Fliegenrolle benutzt, dann hat man bei der Ausübung der Fischerei den allerhöchsten Genuss.


Split cane rod - Passt gut zusammen - Garrison 206 Replica und 3" Hardy St. George mit Seidenschnur
Split cane rod - Passt gut zusammen - Garrison 206 Replica und 3" Hardy St. George mit Seidenschnur

Man muss nicht nostalgisch angehaucht sein, um mit altem klassischen Gerät zu fischen, mit denen andere Fischer schon vor 50 Jahren ihre Freude hatten. Es geht doch nicht darum nur die Größten und Meisten zu fangen, sondern meine Philosophie ist, im Einklang mit der Natur zu stehen, fair zu fischen und Freude an alten Traditionen zu haben.





Eine Lanze für die Seidene

Seidenschnüre sind keine Erfindung der Neuzeit, denn es gibt sie bereits seit 1880. Allerdings sind die damals aufgebrachten Impreduren und Imprägnierungen ständig verändert und verbessert worden. Jede Herstellerfirma hatte damals ihre speziellen und gehüteten Geheimrezepte.

Die Impreduren sind heute wesentlich stabiler als noch vor der Jahrhundertwende, denn die damaligen Schnüre wurden mit der Zeit klebrig und unbrauchbar. Dieses ist aber mit den heutigen Schnüren nicht mehr der Fall. Der Kern der Schnüre besteht aus einem reinem Naturprodukt, nämlich aus geklöppelter chinesischer Seide und wird dann mit einem anderen Naturprodukt auf Basis von Leinenöl präpariert.


Silklines
Silklines


Die heutigen Seidenschnüre sind so gut wie niemals zuvor. Sie sägen nicht mehr an den Ringen, denn sie sind glatt poliert und schießen ohne Geräusche durch die Ringe. Ungefettet verhält sich solch eine Schnur wie eine langsam sinkende Leine und gefettet schwimmt diese hoch auf wie eine Schwimmschnur. Damit ist man schon einmal sehr flexibel. Weitere Vorteile sind der dünnere Durchmesser gegenüber einer gewichtsmäßig vergleichbaren Kunststoffschnur. Man kann sagen, eine seidene ist um 1-1.5 Schnurklassen dünner als eine Plastikschnur.

Dieses hat Vorteile beim Werfen, denn der Luftwiderstand ist geringer. Weitere Vorteile: Die Schnur besitzt die nötige Steifigkeit und schießt daher besonders gut durch die Ringe und lässt sich sehr gerade auslegen. Das gute daran ist auch, die Schnur besitzt absolut kein Memory und sie kommt daher auch immer gerade von der Rolle. Sie ist also die perfekte Schnur und geradezu prädestiniert für Bamboo Ruten. Somit ergänzen sich die Naturprodukte wie Bamboo und Leine optimal und erst durch die Seidenschnur wird das Wurferlebnis perfekt.



praktischer Linewinder - Silkline Trockner
praktischer Linewinder - Silkline Trockner


Es sollen aber auch einige Punkte erwähnt werden, die auf den ersten Blick nachteilig aussehen. Sie sind es aber nicht wirklich. Wer seine Schnur lange erhalten möchte, der sollte natürlich vorsichtig damit umgehen und nicht darauf rumtrampeln und falls man festhängt, keinesfalls daran reißen. Man sollte die Schnur nach dem Fischen immer trocknen, damit der Seidenkern nicht verrotten kann. Dafür legt man die Schnur in großen Schlaufen auf dem Boden aus oder benutzt einen speziellen Leinentrockner dafür.


Schnurfette - perfekt für Seidenschnüre und Vorfach
Perfekt für Seidenschnüre und Vorfach


Das Fetten der Leine ist keine große Sache, man braucht dafür zwei Minuten und die Leine ist einsatzbereit. Auch wenn so eine Leine mit gut 200 Euro zu Buche schlägt, lohnt sich die Investition trotz des ca. 3 Mal höheren Preises gegenüber einer Plastikleine, dafür hat sie dann aber sicher die 5 fache Lebensdauer einer Plastikleine. Daher ist im Endeffekt die teurere Wahl die billigere Lösung.


Lagerung meiner Seidenschnüre





Wertvolle Tipps zur Restauration von Seidenschnüren erhalten Sie bei

Axel Janousch




Fischen Sie mit Seide, denn alles andere
für eine Bamboo wäre Stilbruch






Split cane über alles

Da mein langjähriger Freund Ingo seit einiger Zeit dem Bamboo-Rutenbau verfallen ist, sind inzwischen in seiner perfekt ausgestatten Werkstatt mit hohem Aufwand einige wirkliche Kunstwerke entstanden. Der Hang zum Perfektionismus spiegelt sich daher auch in seinen Zauberstäben wieder. Der enorme Zeitaufwand spielt dabei keine Rolle, denn diese edlen Teile sind eigentlich nur für den Eigenbedarf bestimmt.


Bamboo rod - Herrliche Parabolic von Ingo - 7.6 f #5
Bamboo rod - Herrliche Parabolic von Ingo - 7.6 f #5

Alles wird vom Multitalent selbst gemacht, vom Schlangenring über Rollenhalter bis zur Hülse. Einzige Ausnahme ist zur Zeit noch der Leitring, aber auch hier liegen schon verschiedene Achate in der Schublade. Man kann leicht nachvollziehen, das für eine so aufwändig und liebevoll entstandene Rute auch richtig was auf den Tisch gelegt werden muss.

Dieses galt aber nicht für mich, denn Ingo baute zwei gleiche Ruten und eine davon war für mich bestimmt, als Dank für langjährige Freundschaft.


------ Dafür geht an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank an dich Ingo ------


Herzlichen Dank Ingo - feiner Zauberstab
Herzlichen Dank Ingo - feiner Zauberstab

Leicht und funktionell - Rollenhalter von Ingo
Leicht und funktionell - Rollenhalter von Ingo

Tolle Arbeit aus Nickelsiber
Tolle Arbeit aus Nickelsiber

Edle Zutaten
Edle Zutaten


Perfekt sitzende Nickelsilber Hülse
Perfekt sitzende Nickelsilber Hülse

Dieses leckere Rütchen ist gerade zum Beginn der neuen Saison fertig geworden und ich kann es kaum erwarten, sie ans Wasser auszuführen.


Bamboo Rute von Ingo - Hat sich inzwischen sehr bewährt
Hat sich inzwischen sehr bewährt


weitere Bamboo-Impressionen gibt es hier






Eingesetzte Geräte

Gespliesste Ruten: Pezon & Michel, Farlow / Sharpes, Marshall, Eigenbau von Ingo

Carbon Ruten: Loomis, Sage, Scierra, Thomas & Thomas

Rollen: Hardy, Orvis, Pezon & Michel, Winston, Danielsson, Vosseler

Fliegenschnüre: Phoenix, Sage, Cortland

Schussköpfe: Guideline, Scierra, Orvis



Alle hier gezeigten und genannten Geräte sind ohne Wertung zu betrachten und dienen auch keinen Werbezwecken, sie sind lediglich eine Auswahl meiner bevorzugten Gerätschaft. Die genannte Reihenfolge ist rein zufällig ausgewählt und absolut ohne Bedeutung.




Mein Gerät für die feine Fischerei

P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado
P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado

P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado
P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado

P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado, Silkline und Silentreel
P & M Ritz Super Parabolic PPP Colorado, Silkline und Silentreel

P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel
P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel

P & M Ritz Super Parabolic PPP Master
P & M Ritz Super Parabolic PPP Master

P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel
P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel

P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel
P & M Ritz Super Parabolic PPP Master, Silkline und Silentreel

P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club, Silkline und Silentreel perforee
P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club, Silkline und Silentreel perforee

P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club
P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club

P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club
P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club

P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club, Silkline und Silentreel perforee
P & M Ritz Super Parabolic PPP Fario Club, Silkline und Silentreel perforee

P & M Ritz Super Parabolic PPP Traun
P & M Ritz Super Parabolic PPP Traun

praktischer Linewinder - Silkline Trockner
praktischer Linewinder - Silkline Trockner


alt und neu - aus meinem Fuhrpark für die leichte Fischerei
alt und neu - aus meinem Fuhrpark für die leichte Fischerei

passt gut zu Bamboo
passt gut zu Bamboo

Serie alter Silentreels - die älteste 1939
Serie alter Silentreels - die älteste 1939

mein leichter Fuhrpark
mein leichter Fuhrpark

klassische alte Schönheiten
klassische alte Schönheiten

alte Silentreel
alte Silentreel

alte Silentreel - Baujahr 1939
alte Silentreel - Baujahr 1939

alte Silentreel - Baujahr 1950
alte Silentreel - Baujahr 1950

passt gut zu Bamboo - Silentreel perforee Baujahr 1961
passt gut zu Bamboo - Silentreel perforee Baujahr 1961





Mein Gerät für die Küste

Mein Gerät für die Silberbarren an der Ostsee-Küste besteht aus einer alten 3 teiligen 9 f Sagerute, die aus einem Blank aufgebaut wurde. Es ist das Model SP+ Klasse 6. Sie wirft perfekt mit einem 16 gr. schweren Schußkopf. Die Rute ist wegen des nicht zu langen Hebels sehr leicht zu Fischen und man hat am Ende des Tages auch keine Schulterprobleme. Die Rute ist sehr sensibel, so das man selbst bei halbwüchsigen Fischen noch etwas vom Drill mitbekommt.


mein Küstengerät für die Silberbarren - Sage 690-3  SP+  9f #6 und Vosseler DC4
mein Küstengerät für die Silberbarren - Sage 690-3 SP+ 9f #6 und Vosseler DC4

Für größere Fische sind aber trotzdem immer noch reichlich Reserven vorhanden. Diese Rute ist mit ihrer schnellen Aktion für das Werfen von Schussköpfen prädestiniert. Als Rolle benutze ich die unverwüstliche DC4 von Vosseler.

Ich spüle mein Gerät nach jedem Salzwasserbesuch unter der Brause lauwarm ab und es sind selbst nach jahrelangem Gebrauch im Salzwasser keine Spuren von Korrosion erkennbar. Hin und wieder gönne ich meiner Rolle aber auch eine Behandlung mit Ballistol. Nach dieser Prozedur perlt das Wasser dann auch wunderbar ab. Die Rute wird ebenfalls mit einem Ballistol getränktem Tuch abgewischt.


mein Küstengerät
mein Küstengerät

Zum Vergnügen wird das Fischen, wenn ich dann meinen Flexi Stripper von  Bjarne Fries   zum Werfen einsetze. Er ist so leicht und bequem am Körper zu tragen, das man ihn gar nicht bemerkt. Durch dieses Teil werfe ich ganz sicher ein paar Meter weiter als ohne. Außerdem macht sich der Stripper auch bei allen anderen Einsätzen am Fluss sehr nützlich.

Daher geht an dieser Stelle noch einmal ein Dank für das persönliche Geschenk an Dich Bjarne. Mit einer anderen sperrigen Waschschüssel um den Bauch würde ich auch nicht ans Wasser gehen, dafür würde ich dann lieber auf einige Meter Wurfweite verzichten.


Flexi Stripper, leicht und perfekt - nicht nur für die Küste
Flexi Stripper, leicht und perfekt - nicht nur für die Küste

Meine Schussköpfe sind schwimmend und liegen so zwischen 9 bis 10 m und passen für mich wurftechnisch am besten. Als Running Line benutze ich monofiles Material wie Amnesia. Meine Vorfächer sind ca. 3.5m lang und haben Spitzendurchmesser ab 0.20mm bis 0.28mm, je nach Verhältnissen.

Meine Fliegen kann man fast an einer Hand abzählen. Dieses sind Imitationen von Garnelen, Tangläufern, Borstenwürmern und Fischen. Ich probiere natürlich immer mal wieder neue Typen aus, komme aber immer wieder auf die altbewährten Muster zurück.


Filmchen vom Gebrauch des Flexi Strippers gibt es  hier  und auch  hier






Mein Gerät für die Fischerei auf die Großen

Bei meiner Fischerei auf Meerforelle und Lachs setze ich immer noch leichtes hochwertiges Gebrauchsgerät ein, denn gerade hier, wo man Wurf auf Wurf machen muss, ist die Fischerei damit wesentlich kräftesparender als mit den Geräten der Jahrhundertwende. Aber auch hier überlege ich, ob ich nicht hin und wieder meine alte gespließte Sharpes heraushole, just for fun.

Rollen für alle Bedingungen
Rollen für alle Bedingungen

Schweres Geschütz von vorne
Schweres Geschütz von vorne

Schweres Geschütz von hinten
Schweres Geschütz von hinten

Dienstälteste
Dienstälteste

klein, aber fein
klein, aber fein

technisch perfekt
technisch perfekt

für die Einhand
für die Einhand

solides Teil
solides Teil

für alle Wasserstände gerüstet
für alle Wasserstände gerüstet

alles was Rang und Namen hat
alles was Rang und Namen hat

für extreme Verhältnisse
für extreme Verhältnisse

perfekte Kombination
perfekte Kombination

bewährtes Teil
bewährtes Teil

liebevoll aufgebauter Blank
liebevoll aufgebauter Blank

jetzt können die Lachse kommen
jetzt können die Lachse kommen






Andere schöne Dinge

schöne alte Tasse
schöne alte Tasse

schöne alte Unter-Tasse
schöne alte Unter-Tasse

schöne Tasse
schöne Tasse